Bibermanagement in Nordbayern

Biberburg Walden
Biberburg Walden

Name: Bibermanagement in Nordbayern

Gebietsgröße: Nordbayern

Betreut seit: Januar 1996

Bedeutung:

Der Biber ist ein wichtiger Bestandteil unserer heimischen Natur. Dir Bibermanager klären auf und helfen Konflikte zwischen Mensch und Biber zu lösen.

Typische Lebensräume:

Bäche und Flüsse, Teiche, Weiher, Seen und Altwässer

Besonderheit:

-

Mehr Informationen

Biber sind in nahezu allen aquatischen Lebensräume in Bayern wieder zurückgekehrt. Nach ihrer Ausrottung 1867 wurden sie 1966 mit Genehmigung des bayerischen Landwirtschaftsministeriums wieder angesiedelt. Sie leben wieder an Bächen, Flüssen und Stillgewässern in einer Population von 6.000 bis 6.500 Revieren. Als einzige Spezies sind unsere größten einheimischen Ureinwohner in der Lage ihren Lebensraum zu gestalten. Sie verursachen da, wo sie auf Land-, Teich- und Forstwirte treffen, Landnutzungskonflikte, die man managen muss.

Biber sind aber unsere wichtigsten Verbündeten um den fortschreitenden Verlust an Arten zu verlangsamen, da sie durch Stauen, Bauen und Fällen neue vielfältige Biotope schaffen. Zudem halten sie Wasser in der Fläche. Dies dient der Niedrigwasseraufhöhung, Grundwasseranreicherung und erhöht die Fläche über die Verdungstung stattfinden kann. Der Aspekt der Wasserrückhaltung spielt in den zunehmend trockener werdenden Jahren eine große Bedeutung.

Gebietsbetreuerin
Gebietsbetreuerin

Name: Berit Arendt

Ausbildung:

-

Im Dienst seit: 2021

Träger: BUND Naturschutz in Bayern e.V.

Thematische Schwerpunkte:

-

Mehr Informationen

Berit Arendt

-

Kontakt

Berit Arendt
Biberburg Walden
Biberburg Walden

Tierarten:

-

Pflanzenarten:

-

Highlights:

-

Hilfsprogramme für:

-

Bedrohung:

-

Naturschutz-Projekte:

-

Besondere Lebensraumtypen:

-

Mehr Informationen

-

 

Was Sie unbedingt erleben müssen

Bayern ist inzwischen wieder Biberland. Etwa 55 Jahre nach der Wiederansiedelung von Bibern gibt es sie in nahezu allen Ecken Bayerns. Biber leben mitten in unseren Städten. Prominente Bespiele sind z.B. Reviere in München an der Isar beim Deutschen Museum, am Aubach bei Burgweinting in Regensburg, an der Wöhrder Wiese inmitten von Nürnberg. Eine Aufzählung kann aber nur unvollständig bleiben. Es gibt tollste Reviere landauf landab nahezu allen Gewässern. Fragen Sie gerne beim örtlichen BUND Naturschutz oder bei der unteren Naturschutzbehörde in Ihrem Landkreis nach.

Die schönsten Orte im Gebiet

Ein paar wenige Bespiele von tollen Biberrevieren sind:

In Oberfranken

  • Revier in Wunsiedel: an der Eger zwischen Weißenstadt und Röslau
  • Revier in Lichtenfels: am Kellbach bei Ebensfeld
  • Revier in Coburg: an der Lauter

In Mittelfranken


In Unterfranken


In der Oberpfalz

  • Revier in Amberg-Sulzbach: an der Lauterach beim Lauterachfelsen

Die Angebote

Buchen Sie eine geführte Wanderung in ein Revier. Es lohnt sich. Häufig werden die Tiere beobachtet. Dies ist vor allem in den Dämmerungs- und Morgenstunden gut möglich.