Grünland im Naturpark Spessart

Hafenlohrtal Weide
Hafenlohrtal Weide

Name: Grünland im Naturpark Spessart

Gebietsgröße: 1.710 km2 , davon ca. 10.000 ha naturschutzfachlich relevantes Grünland

Betreut seit: Januar 2011

Bedeutung:

artenreiche und attraktive Kulturlandschaft mit hohem Anteil Extensivgrünland; in großen Teilen FFH- und Naturschutzgebiete

Typische Lebensräume:

Feuchtwiesen, Magere Flachlandmähwiesen, Streuobstwiesen, bodensaure Magerrasen

Besonderheit:

Deutschlands größte Schachblumenvorkommen im Sinngrund; Beweidungsprojekte u.a. mit Wasserbüffeln, Exmoorponies, Moorschnucken, Steinschafen und Pfauenziegen; großflächige Streuobstgebiete u.a. mit Steinkauzvorkommen; in vielen Wiesentälern sind noch die Strukturen ehemaliger Wässerwiesen zu erkennen.

Mehr Informationen

Die ausgedehnten Wälder des Spessarts werden immer wieder unterbrochen von offenen Tälern und Rodungsinseln. Über viele Jahrhunderte haben Landwirte und Wanderschäfer das Meer von Bäumen mit artenreichen Mähwiesen und Weiden bereichert. Erst durch eine kleinräumig angepasste Grünlandnutzung ist die typische, attraktive Spessartlandschaft entstanden und mit ihr wertvoller Lebensraum für Hunderte von Tier- und Pflanzenarten. Als Gebietsbetreuer unterstützen wir den Erhalt, die Optimierung oder die Wiederherstellung extensiver Grünlandnutzungen durch fachliche Beratung, Organisation und mit Unterstützung durch Naturschutz-Fördermitteln. Seit 2018 stellen wir kleinräumig auch wieder Grünland mit Hilfe von eBeetle-Saatgut her.

Christian Salomon
Christian Salomon

Name: Christian Salomon

Ausbildung: Dipl.-Geograf

Im Dienst seit: 2011

Träger: Naturpark Spessart e.V.

Thematische Schwerpunkte: Entwicklung und Umsetzung von Nutzungskonzepten und Artenschutzmaßnahmen; Beratung von Landwirten, Gemeinden und Eigentümern; Arten- und Biotopmonitoring (Schwerpunkt: Flora); Öffentlichkeitsarbeit

Mehr Informationen

Christian Salomon
Christian Salomon (40) aus Lohr, Botaniker und Gebietsbetreuer seit 2011, ist für den zentralen und östlichen Spessart zuständig. „Die Wiesentäler im Spessart sind kostbare Schätze, die es in anderen Regionen so gar nicht mehr gibt. Viele Leute sind sich dem gar nicht bewusst und noch weniger dem Handlungsbedarf, den es großflächig auch im Spessart gibt, wenn wir die Artenvielfalt und das Landschaftsbild weitgehend erhalten wollen“, so der Gebietsbetreuer, der als wichtigste Partner dabei die Landwirte und Gemeinden sieht.

Kontakt

Christian Salomon

Naturpark Spessart e.V.

Bachstraße 13

97816 Lohr a.Main

Telefon: 09352 6064200

Phengaris Arion
Phengaris Arion

Tierarten:

ca. 3.000

Pflanzenarten:

ca. 3.000

Highlights:

Schachblume, Heidewicke, Herbstdrehwurz, Haarstrang-Wasserfenchel, Thymian-Ameisenbläuling, Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling, Kreuzotter, Steinkauz und Urwaldreliktarten der xylobionten Käfer in Streuobstwiesen

Hilfsprogramme für:

Arnika, Herbstdrehwurz, Haarstrang-Wasserfenchel, Kugelige Teufelskralle, Rundblättriger Sonnentau, Wiesenknopf-Ameisenbläulinge

Bedrohung:

Nutzungsaufgabe, Flächenverbrauch, Aufforstung, ungünstige Mähzeitpunkte

Naturschutz-Projekte:

Wiederherstellung von blüten- und artenreichem Saatgut mit autochthonem Saatgut

Beweidungsprojekte u.a. im Hafenlohrtal, Dammbachtal und Elsavatal

Optimierung von Naturschutzgebieten u.a. Rückdrängung von Wasserkreuzkraut im NSG Sinngrund, Wiederherstellung von Grünlandnutzungn im NSG Hafenlohrtal

Erfassung, Pflege und Reaktivierung von Streuobstwiesen

Naturschutzberatung für Landwirte und Gemeinden u.a. zu Vertragsnaturschutz und Nutzungskonzepten

Besondere Lebensraumtypen:

Magere Flachlandmähwiesen

Artenreiche montane Borstgrasrasen

Mehr Informationen

In den Wiesentälern des Spessarts finden sich viele weitere besondere Tier- und Pflanzenarten wie der Schwarzstorch, der hier an Bächen oder Tümpeln und in Nasswiesen Nahrung findet, Pflanzenarten wie Wollgras und Sonnentau, die in kleinen Quellmooren wachsen, sowie selten gewordene Lebensräume - von Feuchtwiesen über Magerrasen bis hin zu Borstgrasrasen.

 

Was Sie unbedingt erleben müssen

Wanderung durch die romantischen Wiesentäler im Hochspessart

Wasserbüffel im Hafenlohrtal

Schachblumenfest im Sinngrund

Apfelsaison am Untermain

Die schönsten Orte im Gebiet

Bekannte Projektgebiete mit besonderen Arten sind u.a. das Hafenlohrtal und der Sinngrund, die Rechtenbacher Weikertswiese und der ehemalige Truppenübungsplatz Aschaffenburg mit seiner Przewalzky-Beweidung.

Die Angebote

Unser Beratungsangebot gilt im gesamten Bayerischen Naturpark Spessart, unsere Führungen und Vorträge sind grundsätzlich kostenlos.